,

IT-Lehrerfortbildung in Würzburg

zobel

Am 17.12 lud der IT-Bereich der Klara-Oppenheimer-Schule in Kooperation mit der Regierung von Unterfranken zu einer Fortbildung für Programmierlehrer ein. Erfreulicherweise folgten 23 Lehrer aus Franken der Einladung zur Fortbildungsveranstaltung.

Das Thema der Fortbildung war Scrum. Scrum ist eine agile Projektmanagement-Methode, welche im zunehmenden Maße Anwendung in IT-Firmen findet und klassische Vorgehensmodelle (wie z.B. das Wasserfallmodell) ersetzt. Interessanterweise handelt es sich hierbei zudem um eine Methode, die ideal geeignet ist, um einen kompetenzorientierten Unterricht im Rahmen von Programmierprojekten durchzuführen. Das Ziel der Fortbildung war es daher, die Teilnehmer zu befähigen, eigene Programmierprojekte im Unterricht im Rahmen des Scrum-Prozesses umzusetzen.

Das Konzept der Fortbildung war hierfür zweiteilig angelegt. Am Vormittag wurde der Scrum-Prozess im konkreten betrieblichen Einsatz von Tobias Schlüter von der Firma Mayflower vorgestellt.

Im zweiten Teil zeigte Christoph Zobel von der Klara Oppenheimer Schule verschiedene Adaptionen des Scrum-Prozesses anhand von konkret durchgeführten Unterrichtsprojekten auf. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf die Frage gelegt, wie Scrum als Projektmethode im schulischen Umfeld angepasst werden kann, um eine kompetenzfördernde Wirkung zu entfalten.

Die Teilnehmer verständigten sich zuletzt darauf, sich auch im kommenden Schuljahr für einen weiterführenden Austausch zu treffen.

Ansprechpartner
Christoph Zobel, StR
Stettiner Str. 1
97072 Würzburg

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar