Bundeswettbewerb für Schülerfirmen in Berlin- wir waren dabei

Am 23. Juni 2016 traten wir zusammen mit den 14 besten Schülerunternehmen Deutschlands beim JUNIOR Bundeswettbewerb im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin an. Dabei präsentieren wir das Flüchtlingskochbuch unseres Junior Unternehmens „GeschmacksWelten entdecken“ vor einer renommierten Jury aus Politik und Wirtschaft.
Einen Geschäftsplan verfassen, Geldgeber überzeugen, Marketingstrategien entwickeln und Produkte verkaufen. Kein Planspiel, keine graue Theorie.

Fast 10.000 Schülerinnen und Schüler haben im aktuellen Schuljahr Wirtschaft hautnah erlebt und selbst gestaltet und ihre eigene Geschäftsidee im Rahmen einer Schülerfirma umgesetzt.

In insgesamt fünf Kategorien (Geschäftsbericht, Geschäftsidee, Messestand, Unternehmenspräsentation und Experteninterview) versuchten wir, die Jury zu überzeugen. Den Juryvorsitz hatte Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln.

Das Thema „Upcycling“ stand in diesem Jahr bei den teilnehmenden Unternehmen hoch im Kurs. So recycelt die Firma Coffee CapsuleAccessory vom Gymnasium Rahlstedt aus Hamburg alte Aluminium-Kaffeekapseln und gibt diesen als Schmuck eine ganz neue Verwendung. Diese Firma belegte auch den 1. Platz und fährt damit nach Luzern in die Schweiz zum Europawettbewerb.

Die Enttäuschung war bei uns zunächst sehr groß. Aber im Nachhinein sind wir einfach nur total glücklich und stolz, dass wir überhaupt dabei sein durften. Es war eine fantastische Veranstaltung, die uns noch lange in Erinnerung bleiben wird, genauso, wie das Geschäftsjahr insgesamt, in dem wir Unterricht in einer ganz anderen Form erlebten, ganz nach dem Motto: Schüler dürfen nicht wie Fässer gefüllt, sondern wie Leuchten entzündet werden.