,

Stadtbummel während des Unterrichts?

Projektarbeit im FB Einzelhandel macht es möglich!

Immer dann, wenn ganz aufgeregt 30 junge Einzelhändler ungeduldig auf die Straßenbahn vor der Schule warten, freuen sie sich auf das Schaufensterprojekt in der Würzburger Innenstadt. Um was geht es dabei?

Die jungen Auszubildenden dürfen das in der Schule gelernte umsetzen, indem Sie insgesamt 18 Schaufenster in der Würzburger Innenstadt anschauen. Aber, nicht einfach als normale Stadtbummler, sondern nach den in der Schule gelernten Regeln für die Gestaltung eines Schaufensters und den durchgenommenen Gestaltungsgrundsätzen. Dazu machen sich die Lehrkräfte des Fachbereichs Einzelhandel vorab auf die Suche nach 18 idealtypisch gestalteten Schaufenstern in der Innenstadt von Würzburg.

Mit Kugelschreiber und Smartphones bewaffnet gehen die Schüler dann los, um Aufnahmen von den Schaufenstern zu machen und Arbeitsbögen zu den Schaufenstern zu bearbeiten. Bei Fragen stehen die Lehrer natürlich beratend zur Seite. Wichtig für die Schüler ist die Fern- und die Nahwirkung eines Schaufensters zu erkennen: Wo ist der eye-catcher? Wie ist die Ware im Schaufenster platziert? Um welchen Schaufenstertyp handelt es sich?  Welche Art von Schaufenster ist es?

Die Schüler lernen im Rahmen der Exkursion vertieft, wie ein Schaufenster optimal gestaltet sein soll. Dies ist praxisrelevant, aber auch Stoff der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung.

Der Lernort Innentadt ist für die Schüler natürlich attriaktiver als das Klassenzimmer, deshalb sind sie gerne bereit, in Arbeitsgruppen selbstständig und eigenverantwortlich Lösungen für die gestellten Aufgaben zu suchen. Die Ergebnisse werden am nächsten Schultag präsentiert, fachkundig beurteilt und so in den regulären Unterricht integriert.

Ansprechpartner
W. Grünsfelder, OStR
C. Burkholz, OStR
Stettiner Str. 1
97072 Würzburg
Tel. 0931 7908 100

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar