Einzelhandelsklassen zum Unterricht an der „Frankfurter Zeil“

Am Montag, den 04. Juni 2018 erlebten die Einzelhandels-Klassen 10EH4 und 10EH5 gemeinsam mit den Lehrkräften Herr Grünsfelder und Frau Vandecar einen spannenden Tag in Frankfurt am Main.

Nach einer durch den üblichen Stau auf der A3 hervorgerufenen Verzögerung, bekamen die Schülerinnen und Schüler zunächst den Auftrag anhand von Analysebögen die Verkaufsform „Einkaufsstraße“ am Objekt „Frankfurter Zeil“ zu analysieren und mit anderen ihnen bekannten Verkaufsformen und Einzelhandelsgeschäften aus Würzburg zu vergleichen. Dabei konnten die Schüler das bislang erworbene Fachwissen der 10. Klassen in vielerlei Hinsicht anwenden. Dass dabei natürlich auch der ein oder andere Kaufvertrag geschlossen wurde und so manches Produkt Besitz und Eigentum wechselte versteht sich von selbst. 😉

Im Anschluss an die Projektarbeit besuchten die Klassen das Geldmuseum der Bundesbank, wo sie einen interessanten Vortrag über „Die Gestaltungselemente des Euro Bargelds“ hörten. Wie erfolgt eigentlich der Druck des Euro Bargelds? Welche Sicherheitsmerkmale kennzeichnen die Banknoten? Welche Verhaltensregeln gelten beim Verdacht auf Falschgeld? Diese und weitere Fragen wurden in dem Vortrag anhand von reichlich Anschauungsmaterial beantwortet.

Insgesamt ein interessanter und spannender Tag, an den sich alle gerne zurückerinnern.