BERUFSFACHSCHULE FÜR KINDERPFLEGE

Kinderpfleger/-innen Vollzeit (Berufsfachschule für Kinderpflege)

Kinderpfleger/innen unterstützen Erzieher/innen und andere pädagogische Fachkräfte ebenso wie Eltern bei der Betreuung und Erziehung von Säuglingen und Kindern.

Sie arbeiten vorwiegend in Kindergärten, -krippen, -horten und -heimen.
Darüber hinaus sind sie in Privathaushalten tätig. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten finden sie in Heimen für werdende oder junge Mütter sowie in Kinderkliniken.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderpfleger/-innen Teilzeit (Berufsfachschule für Kinderpflege)

Ab September 2016 gehen wir neue Wege in der qualifizierten Ausbildung eines Berufes mit Zukunft.

Wir bieten die Ausbildung zur/m “Staatlich geprüften Kinderpfleger/in” auch in Teilzeit an.

Für wen ist diese Ausbildungsform gedacht?

  • Für Mütter oder Väter, die nebenbei noch eine Ausbildung absolvieren möchten
  • Personen, die neben Ihrer Ausbildung einer Nebentätigkeit nachgehen wollen oder müssen
  • alle, die mehr Zeit zum Lernen haben wollen
  • diejenigen, die den erfolgreichen Mittelschulabschluss anstreben

Welche Kosten kommen auf Sie zu?

  • Es wird ein jährlicher Auslagenersatz erhoben
    1. Ausbildungsjahr: 100,00€
    2. Ausbildungsjahr:   75,00€
    3. Ausbildungsjahr :  75,00€

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • 3 Jahre

Wann findet der Unterricht statt?

  • Schulunterricht viermal wöchentlich von 8.45 Uhr bis 12.50 Uhr
  • ein ganztägiger Praktikumstag pro Woche

Welche Fächer werden unterrichtet?

  • Unterrichtsfächer und Stundenumfang finden Sie hier.

Welche Fächer werden geprüft?

  • theoretische Prüfung in Deutsch/Kommunikation und Pädagogik/Psychologie
  • praktische Prüfung in der Praxisstelle

Welche Abschlüsse können Sie erreichen?

  • Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in
  • bei Durchschnittsnote 3,0 oder besser und mit mindestens Note 4 in Englisch wird der mittlere Schulabschluss verliehen

Wo können Sie im Anschluss an die Ausbildung arbeiten?

  • Krippen
  • Kindertagesstätten
  • Horte usw.

Wie können Sie sich in Anschluss an die Ausbildung weiterbilden?

Der Abschluss berechtigt zur

  • Weiterbildung an Fachakademien für Sozialpädagogik, Berufsfachschulen für (Kinder-)Kranken- und Altenpflege, Fachschulen für Heilerziehungspflege
  • Ausbildung in allen Berufen, die einen mittleren Schulabschluss voraussetzen

Wer hilft mir bei weiteren Fragen?

Wo bekomme ich weitere Unterstützung?

Wo und wie können Sie sich anmelden?

  • ab sofort im Sekretariat am Standort Königsberger Straße 46
  • das Anmeldeformular finden Sie in Kürze hier.

Was sollten Sie zur Anmeldung mitbringen?

  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • (Abschluss-)Zeugnis der Mittelschule
  • Nachweis hinreichender Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Ärztliches Attest über die berufliche Eignung

News aus der Berufsfachschule

© Copyright - Klara-Oppenheimer-Schule