Karrie­re­pla­nung mit System:

Infos zu Anpas­sungs- und Aufstiegs­fort­bil­dungen für Zahn­me­di­zi­ni­sche Fachangestellte

Jedes Jahr – immer recht­zeitig vor der Abschluss­prü­fung der Zahn­me­di­zi­ni­schen Fach­an­ge­stellten – präsen­tiert Frau Schwengs­bier (Mitar­bei­terin der Euro­päi­sche Akademie für zahn­ärzt­liche Fort- und Weiter­bil­dung der BLZK) die Anpas­sungs- und Aufstiegs­fort­bil­dungen, die Absol­ven­tInnen aus dem zahn­me­di­zi­ni­schen Bereich im Anschluss an ihre Berufs­aus­bil­dung an der Klara-Oppen­heimer-Schule absol­vieren können.

In ihrem Vortrag stellte die Refe­rentin zuerst das System der Fort­bil­dungen vor, welches die eazf für Zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stellte anbietet. Zudem gewährte sie detail­lierte Einblicke in die Lern­in­halte der einzelnen Fort­bil­dungen. Neben Infor­ma­tionen zu Förder­mög­lich­keiten wie zum Beispiel das Aufstiegs-BAföG oder die Bildungs­prämie, die Zahn­me­di­zi­ni­sche Fach­an­ge­stellte bean­tragen können, teilte Frau Schwengs­bier auch ihre persön­li­chen Erfah­rungen bezüg­lich der Auswir­kungen dieser Fort­bil­dungen auf das eigene Berufs­leben mit den Schü­le­rinnen und Schülern.
Die Refe­rentin sprach darüber hinaus die Empfeh­lung aus, regel­mäßig an Schu­lungen, Fort­bil­dungen und Fach­ta­gungen teil­zu­nehmen, um den eigenen Hori­zont stetig zu erwei­tern, da dies zu mehr Selbst­si­cher­heit und Zufrie­den­heit im Berufs­leben beiträgt. Sie moti­vierte abschlie­ßend die Schü­le­rinnen und Schüler zum Lebens­langen Lernen, denn dadurch wird die Über­tra­gung verant­wor­tungs­voller und abwechs­lungs­rei­cher Aufgaben im Praxis­alltag möglich.


Ansprech­partner
Doro­thee Ball­mann, StRin
Stet­tiner Str. 1
97072 Würzburg