Besuch der Gedenkstätte Buchenwald

Geschichte hautnah erleben

Im Rahmen einer Klassenfahrt besuchten Schülerinnen und Schüler der Klassen 11 EH 2 und 12 EH 2 die Stadt der Nationalversammlung von 1919, von der sich der Name der Weimarer Republik herleitet. Gleichzeitig wurden sie auf  Goethe, Herder und Schiller als Vertreter der Weimarer Klassik aufmerksam gemacht.

Nachmittags wurden die Klassen dann durch das KZ Buchenwald geführt. Dabei erhielten sie auch Informationen und Einblicke in das Verhalten der Einheimischen während der Zeit des Nationalsozialismus.

Neue Recherchen und Aktenfunde ermöglichen heute die Beschreibung von Geschehnissen und den Umgang mit den  Deportierten und Ausgegrenzten in den Jahren Nationalsozialismus. Mit großer Nachdenklichkeit verließen die Schüler die Gedenkstätte.