BERUFSFACHSCHULE FÜR KINDERPFLEGE

Kin­der­pfle­ger/-innen Voll­zeit (Berufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge)

Kinderpfleger/innen unter­stüt­zen Erzieher/innen und ande­re päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te eben­so wie Eltern bei der Betreu­ung und Erzie­hung von Säug­lin­gen und Kin­dern.

Sie arbei­ten vor­wie­gend in Kin­der­gär­ten, ‑krip­pen, ‑hor­ten und ‑hei­men.
Dar­über hin­aus sind sie in Pri­vat­haus­hal­ten tätig. Wei­te­re Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten fin­den sie in Hei­men für wer­den­de oder jun­ge Müt­ter sowie in Kin­der­kli­ni­ken.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.

Kin­der­pfle­ger/-innen Teil­zeit (Berufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge)

Ab Sep­tem­ber 2016 gehen wir neue Wege in der qua­li­fi­zier­ten Aus­bil­dung eines Beru­fes mit Zukunft.

Wir bie­ten die Aus­bil­dung zur/m “Staat­lich geprüf­ten Kinderpfleger/in” auch in Teil­zeit an.

Für wen ist die­se Aus­bil­dungs­form gedacht?

  • Für Müt­ter oder Väter, die neben­bei noch eine Aus­bil­dung absol­vie­ren möch­ten
  • Per­so­nen, die neben Ihrer Aus­bil­dung einer Neben­tä­tig­keit nach­ge­hen wol­len oder müs­sen
  • alle, die mehr Zeit zum Ler­nen haben wol­len
  • die­je­ni­gen, die den erfolg­rei­chen Mit­tel­schul­ab­schluss anstre­ben

Wel­che Kos­ten kom­men auf Sie zu?

  • Es wird ein jähr­li­cher Aus­la­gen­er­satz erho­ben
    1. Aus­bil­dungs­jahr: 100,00€
    2. Aus­bil­dungs­jahr:   75,00€
    3. Aus­bil­dungs­jahr :  75,00€

Wie lan­ge dau­ert die Aus­bil­dung?

  • 3 Jah­re

Wann fin­det der Unter­richt statt?

  • Schul­un­ter­richt vier­mal wöchent­lich von 8.45 Uhr bis 12.50 Uhr
  • ein ganz­tä­gi­ger Prak­ti­kums­tag pro Woche

Wel­che Fächer wer­den unter­rich­tet?

  • Unter­richts­fä­cher und Stun­den­um­fang fin­den Sie hier.

Wel­che Fächer wer­den geprüft?

  • theo­re­ti­sche Prü­fung in Deutsch/Kommunikation und Pädagogik/Psychologie
  • prak­ti­sche Prü­fung in der Pra­xis­stel­le

Wel­che Abschlüs­se kön­nen Sie errei­chen?

  • Staat­lich geprüfte/r Kinderpfleger/in
  • bei Durch­schnitts­no­te 3,0 oder bes­ser und mit min­des­tens Note 4 in Eng­lisch wird der mitt­le­re Schul­ab­schluss ver­lie­hen

Wo kön­nen Sie im Anschluss an die Aus­bil­dung arbei­ten?

  • Krip­pen
  • Kin­der­ta­ges­stät­ten
  • Hor­te usw.

Wie kön­nen Sie sich in Anschluss an die Aus­bil­dung wei­ter­bil­den?

Der Abschluss berech­tigt zur

  • Wei­ter­bil­dung an Fach­aka­de­mi­en für Sozi­al­päd­ago­gik, Berufs­fach­schu­len für (Kinder-)Kranken- und Alten­pfle­ge, Fach­schu­len für Hei­ler­zie­hungs­pfle­ge
  • Aus­bil­dung in allen Beru­fen, die einen mitt­le­ren Schul­ab­schluss vor­aus­set­zen

Wer hilft mir bei wei­te­ren Fra­gen?

Wo bekom­me ich wei­te­re Unter­stüt­zung?

Wo und wie kön­nen Sie sich anmel­den?

  • ab sofort im Sekre­ta­ri­at am Stand­ort Königs­ber­ger Stra­ße 46

Was soll­ten Sie zur Anmel­dung mit­brin­gen?

  • Lebens­lauf mit Licht­bild
  • (Abschluss-)Zeugnis der Mit­tel­schu­le
  • Nach­weis hin­rei­chen­der Deutsch­kennt­nis­se in Wort und Schrift
  • Erwei­ter­tes Füh­rungs­zeug­nis
  • Ärzt­li­ches Attest über die beruf­li­che Eig­nung

News aus der Berufs­fach­schu­le