Refe­ren­dars­jahr­gang 2020

Refe­ren­dars­jahr­gang 2019

Refe­ren­dars­jahr­gang 2018

Refe­ren­dars­jahr­gang 2017

Refe­ren­dars­jahr­gang 2016

Refe­ren­dars­jahr­gang 2015

Refe­ren­dars­jahr­gang 2014

Refe­ren­dars­jahr­gang 2013

Refe­ren­dars­jahr­gang 2012

Refe­ren­dars­jahr­gang 2011

Prak­ti­kums­be­treuung an der Klara-Oppenheimer-Schule

Seit vielen Jahren betreuen wir an unserer Schule Prak­ti­kan­tinnen und Prak­ti­kanten. Dabei kommen nicht nur Studenten der Wirt­schafts­päd­agogik und anderer Studi­en­rich­tungen zu uns, sondern auch Schüler bzw. Azubis, die sich für den Beruf der Wirtschaftspädagogin/des Wirt­schafts­päd­agogen interessieren.

Welche Prak­tika kann man an der Klara-Oppen­heimer Schule ableisten?

Orien­tie­rungs­prak­tikum

Im Orien­tie­rungs­prak­tikum lernen Inter­es­sierte die viel­sei­tigen Tätig­keits­felder eines Wirt­schafts­päd­agogen an einer beruf­li­chen Schule kennen. Wir versu­chen dabei, einen möglichst breiten Über­blick über die verschie­denen Berufs­felder in unserem Haus zu bieten. Wir Betreuer begleiten die Prak­ti­kanten während ihres Aufent­halts und stehen ihnen für Fragen zur Verfü­gung. Sollte der Wunsch bestehen, eine eigene Unter­richts­stunde zu halten, wird versucht dies möglich zu machen. Im Anschluss an diese Unter­richts­ver­suche erfolgt ein quali­fi­ziertes Feedback.

Dieses Angebot richtet sich sowohl an Schüler als auch an Studenten verschie­dener Fach­rich­tungen und an Berufs­tä­tige, die über einen Einstieg ins beruf­liche Lehramt nachdenken.

Studi­en­be­glei­tende Praktika

Im Rahmen des Wirt­schafts­päd­agogik-Studiums sind studi­en­be­glei­tende Prak­tika mitt­ler­weile Norma­lität. Sie beinhalten sowohl Hospi­ta­tionen bei verschie­denen Kolle­ginnen und Kollegen unseres Hauses als auch eigene Unter­richts­ver­suche. Die Auswahl der Themen erfolgt in Absprache mit den Prak­ti­kums­be­treuern. Ein quali­fi­ziertes Feed­back nach der Stunde ist selbst­ver­ständ­lich. Auch im Rahmen der studi­en­be­glei­tenden Prak­tika versu­chen wir, den Studen­tinnen und Studenten einen möglichst breiten Einblick in das Tätig­keits­feld einer Lehr­kraft an der Berufs­schule zu ermög­li­chen. Wir gehen gerne auf Ihre Vorschläge und Wünsche zur Stun­den­plan­ge­stal­tung ein, soweit dies möglich ist.

Wir freuen uns, dass wir seit Jahren nicht nur Studen­tinnen und Studenten unserer Part­ner­uni­ver­si­täten Erlangen-Nürn­berg und Bamberg bei uns betreuen, sondern mitt­ler­weile auch aus vielen anderen Bundesländern.

Einblick in eine Semi­nar­schule und Einsatzschule

Als Semi­nar­schule für den Bereich Wirt­schaft und Verwal­tung bilden wir in unserem Haus auch Refe­ren­dare aller Ausbil­dungs­phasen aus. Deshalb können wir Ihnen auch einen Blick in diesen Teil der Lehrer­aus­bil­dung ermög­li­chen, indem Sie unseren Refe­ren­daren „über die Schulter schauen“ und sie zu ihren Erfah­rungen befragen.

Auch wir sind neugierig!

Wir begreifen uns als lernende Orga­ni­sa­tion. Durch ein Prak­tikum bei uns im Haus berei­chern Sie also auch uns: Durch Ihre neuen Ideen und Konzepte helfen Sie uns, weiterhin offen für Neue­rungen zu bleiben.

Und nach Prak­tikum und Studium?

Nach Ihrer Ausbil­dung bietet Ihnen die Stadt Würz­burg als attrak­tiver Bildungs­standort viel­fäl­tige Beschäf­ti­gungs­mög­lich­keiten an den städ­ti­schen beruf­li­chen Schulen. Viele unserer ehema­ligen Prak­ti­kan­tinnen und Prak­ti­kanten arbeiten mitt­ler­weile als Kollegen an unserer Schule. Das freut uns als Betreuer sehr und ist für uns ein großer Ansporn, auch weiterhin möglichst viele von Ihnen bei uns will­kommen zu heißen!

Ihre Prak­ti­kums­be­treuer:

Anja Brand (brand@klara-oppenheimer-schule,de)