Mitglie­der­ver­samm­lung des Förder­ver­eins (kauf­män­ni­scher Schul­teil)

Amnesty Inter­na­tional zu Gast

Zu seiner jähr­li­chen Mitglie­der­ver­samm­lung hat es sich der Förder­verein der kauf­män­ni­schen Berufs­schule schon zur Tradi­tion gemacht, sich einen Gast­redner zu einem tage­ak­tu­ellem Thema einzu­laden.

So gelang es dem Vorstands­vor­sit­zenden Dr. Wolf­gang Kipping in diesem Jahr Wolf­gang Kuhgel von Amnesty Inter­na­tional (AI) zu gewinnen, der in seinem Referat den Bogen von Thomas von Aquin bis heute spannte, um auf die welt­weit auftre­tenden Mensch­rechts­ver­let­zungen aufmerksam zu machen. AI, das seit 1961 exis­tiert, hat sich von einer Gefan­ge­nen­hilfs- zu einer Menschen­rechts­or­ga­ni­sa­tion entwi­ckelt. Kuhgel war es beson­ders wichtig zu betonen, dass die veröf­fent­lichten „Anklagen“ von AI voll belastbar sind.

Vor der sich anschlie­ßenden Mitglie­der­ver­samm­lung konnten sich die Anwe­senden von den Leis­tungen der Fach­aka­demie für Ernäh­rungs- und Versor­gungs­ma­nage­ment unser Schule über­zeugen. Die Studie­renden hatten mit Rezepten aus ihrem in einem Schul­pro­jekt – Geschmacks­Welten entde­cken – entstan­denem Koch­buch ein Buffet kreiert, das allen Anwe­senden mundete.

In der sich anschlie­ßenden Mitglie­der­ver­samm­lung konnte Vorstan­des­vor­sit­zender Dr. Kipping auf ein erfolg­rei­ches Jahr 2015 zurück­bli­cken, in dem der Förder­verein wieder zahl­reiche Projekte der Schule unter­stützte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar