,

“Krea­tive Märchen­ar­beit im Kinder­garten” –  Ein Projekt der K11ab

“Krea­tive Märchen­ar­beit im Kinder­garten” –  Ein Projekt der K11ab

Es war einmal… –  Märchen­er­zäh­lungen verlieren nie an Gültig­keit, geben Struktur und machen Mut. Auch ihre sprach­för­dernde Kraft ist groß­artig. Deshalb sind sie beson­ders für die früh­kind­liche Entwick­lung von unschätz­barem Wert. Ein jeder Kinder­pfleger sollte darum einen Einblick in die Thematik “Märchen für Kinder” erhalten und zu einer anspre­chenden, einfalls­rei­chen Erzähl­weise moti­viert und ange­leitet werden.  Dies zu vermit­teln gelingt natür­lich niemandem besser als einer ausge­bil­deten Märchen­er­zäh­lerin.

Also wurde Frau Gesine Klein­wächter dazu einge­laden, ein Seminar zum Thema “Krea­tive Märchen­ar­beit im Kinder­garten” zu leiten.
In vier Schul­stunden lauschten die Schüler der K11ab mitrei­ßenden Märchen­er­zäh­lungen, erfuhren hilf­reiche theo­re­ti­sche Grund­lagen und dich­teten ein eigenes Klas­sen­mär­chen. Schließ­lich trugen sie in Gruppen “Die zwei Riesen”, “Der süße Brei”, “Der dicke fette Pfann­ku­chen” und “Die Wasser­nixe” mithilfe krea­tiver Erzähl­mittel vor.

Dass ein Märchen sechs (bzw. sieben) Erzähl­stufen beinhaltet, dass eine ausge­feilte Falt­technik auch beim Märchen­er­zählen nütz­lich sein kann und dass ein “Kamis­hibai” nur zweck­dien­lich etwas mit Essen zu tun hat  – all dies weiß nun unsere Kinder­pflege-Abschluss­klasse. Wir danken Frau Klein­wächter für ihr Enga­ge­ment sowie der Märchen-Stif­tung Walter Kahn für die finan­zi­elle Unter­stüt­zung.
Und wir hoffen, dass viele gespannte Kinde­rohren von den Anre­gungen des Semi­nars profi­tieren werden.

Ansprech­part­nerin
C. Mertel, StRin
Königs­berger Str. 46
97072 Würz­burg
Tel. 0931 7908 300