Lehrer knüpfen Kontakte nach Spanien

ERASMUS+ macht´s möglich

Lehrer knüpfen Kontakte nach Spanien

Nach langer Planung und inten­sivem Gedan­ken­aus­tausch per Email sind nun die Fach­be­treuerin für beson­dere Aufgaben und die Fach­be­reichs­lei­terin für Ernäh­rung und Versor­gung für zwei Tage ins Zentrum von Spanien gefahren, um das euro­päi­sche Netz­werk der Klara-Oppen­heimer-Schule weiter auszu­bauen.

Sinn und Zweck des Besuchs ist es, ein Berufs­schul­zen­trum in Valde­penas- etwa zwei Zugstunden südlich von Madrid- genauer unter die Lupe zu nehmen und abzu­klopfen, ob und welche Koope­ra­ti­ons­formen mit dem poten­ti­ellen Partner möglich sind.

Der Empfang war mehr als herz­lich:

Gleich eine ganze Gruppe von Lehr­kräften umsorgten die deut­schen Gäste bis spät in den Abend sehr liebe­voll. Dabei kamen Diskus­sionen über Gemein­sam­keiten und Unter­schiede der beruf­li­chen Bildungs­sys­teme in Spanien und Deutsch­land eben­so­wenig zu kurz wie eine Einfüh­rung in die spani­sche Küche — Tapas sind soooo lecker!!!- und Wein­kultur. Natür­lich wurden auch erste Koope­ra­ti­ons­an­sätze für die Fach­aka­demie aber auch die kauf­män­ni­sche Berufs­schule ins Auge gefasst.

Darüber hinaus konnten die Lehr­kräfte auch die beiden Prak­ti­kums­be­triebe besu­chen, in denen Anfang März eine Medi­en­kauf­frau und ein Kauf­mann für Büro­ma­nage­ment ein drei­wö­chiges Prak­tikum absol­vienen werden.

Wir sind gespannt auf die weitere Zusam­men­ar­beit!

Ansprech­partner
R. Wallner, StDin
Stet­tiner Str. 1
97072 Würz­burg
Tel. 0931 7908 100