Pimp my taste-

Bestes baye­ri­sches Junior­un­ter­nehmen 2018

Wir vertreten Bayern nun beim JUNIOR Bundes­wett­be­werb am 21. Juni in Berlin.     

Den Titel teilen wir uns mit „atmos­s­phere“ von den Nymphen­burger Schulen aus München, die in edlen Holz­kisten verpacktes Moos als Luft­rei­niger, vermarkten.

Auf dem zweiten Platz des JUNIOR Landes­wett­be­werbs Bayern 2018 schaffte es „Re Däsch“. Das Team von der Fach­aka­demie für Ernäh­rungs- und Versor­gungs­ma­nage­ment aus München designt wieder­ver­wert­bare Brot­zeit­sa­ckerl. Den dritten Platz sicherten sich „Crescendo Holz­ver­stärker“ vom Camer­loher Gymna­sium in Frei­sing, die mit ihrem Unter­nehmen einen nach­hal­tigen Sound­ver­stärker für Handys herstellen.

Insge­samt hatten es zehn Schü­ler­firmen in die Endrunde des JUNIOR Landes­wett­be­werbs Bayern 2018 geschafft. Am Wett­be­werbstag mussten wir nicht nur mit unserer Geschäfts­idee, sondern auch mit einem selbst gestal­teten Messe­stand und unserem Geschäfts­be­richt glänzen. Auch in einem Fach­in­ter­view und mit einer Unter­neh­mens­prä­sen­ta­tion mussten wir über­zeugen. Im Vorfeld hatten wir bereits monat­lich über die Geschäfts­lage und unsere Verkaufs­zahlen berichtet und uns damit gegen die rund 100 weiteren baye­ri­schen JUNIOR Unter­nehmen mit rund 1600 Schü­lern durch­ge­setzt.

Beim Bundes­wett­be­werb am 21. Juni 2018 konkur­rieren insge­samt 14 Länder­teams um den Deutsch­land-Titel. Für den natio­nalen Sieger ist die Reise damit noch nicht zu Ende:

Er fährt Mitte Juli zum Euro­pa­wett­be­werb nach Belgrad. Natür­lich hoffen wir auf ein Ticket für uns in die serbi­sche Haupt­stadt.