Schü­ler­firma „SCHOCANA“ der 14FA1 gewinnt den digi­talen Landes­wett­be­werb in Bayern

Die Schü­ler­firma „Scho­Cana“ der Fach­aka­demie für Ernäh­rungs- und Versor­gungs­ma­nage­ment hat den digi­talen JUNIOR Landes­wett­be­werb in Bayern für sich entscheiden können. In einer Video­bot­schaft lobte die Jury aus Bildungs- und Wirt­schafts­ver­tre­tern beson­ders das stim­mige Gesamt­kon­zept und die gelun­gene mediale Präsenz. „Scho­Cana“ über­zeugte die Jury mit ihrer Zart­bit­ter­scho­ko­lade mit Hanf­samen. „Die Schü­ler­firma präsen­tiert souverän ihre Stra­te­gien und Ziele und ihr Werbe­flyer vermit­telt den Eindruck, dass sie ihre Kunden­gruppe kennen und wissen, wie sie diese von ihrem Produkt über­zeugen können,“ so die Jury. Neben „Scho­Cana“ hat „Thosta Group“ vom St.-Thomas-Gymnasium Wetten­hausen mit der Herstel­lung und Vermie­tung einer Fotobox sowie mit der Produk­tion eines Adblo­ckers eben­falls den ersten Platz belegt.

Nun ist „Scho­Cana“ für Bayern beim dies­jäh­rigen JUNIOR Bundes­wett­be­werb am 16. Juni 2020 dabei und hat die Chance, Deutsch­lands beste Schü­ler­firma zu werden. „Scho­Cana“ hat außerdem die Chance auf den Titel „Bestes JUNIOR Unter­nehmen 2020“ sowie auf das Ticket zur Euro­pa­meis­ter­schaft der Schü­ler­firmen.

Die gesamte Schul­fa­milie drückt ganz fest die Daumen!

Das Video zur Sieger­eh­rung finden Sie hier. Weitere Infor­ma­tionen zur Schü­ler­firma können Sie der Webseite von Scho­Cana entnehmen.