Unsere Schü­ler­zei­tung “eigen­leben” ist Bundessieger.

Unsere Schüler*innen  gewannen zum wieder­holten Mal den Schü­ler­zei­tungs­preis. Trotz Corona-Bedin­gungen gestal­teten sie Deutsch­lands besten Inter­net­auf­tritt an beruf­li­chen Schulen.

Neben den Machern – die ange­henden Medi­en­kauf­leute Digital/Print der Klasse 11MP1 — mit ihren betreu­enden Lehr­kräften, Chris­tian Kral und Martin Ruf — freute sich auch Schul­leiter Wilhelm Ott: „Ich bin immer wieder faszi­niert, mit welchem Einsatz die Auszu­bil­denden jedes Jahr aufs Neue an dem Schü­ler­zei­tungs­pro­jekt arbeiten. Der Gewinn des Online-Preises zeigt auf beein­dru­ckende Weise, wie sich die Auszu­bil­denden und ihre Lehr­kräfte den Heraus­for­de­rungen der Digi­ta­li­sie­rung stellen und diese letzt­lich auch meistern.“

Auch Kultus­mi­nister Piazolo lobte das Enga­ge­ment und Talent der Jungre­dak­teure und die Presse berichtet eben­falls. Lesen Sie mehr dazu in unserer prämierten Online-Schü­ler­zei­tung eigenleben.org

Auch Corona hielt sie nicht auf – Zwischen Lock­down, Home­of­fice, Distanz­un­ter­richt und essen­zi­ellen Fragen, wie: „Ist der Ellen­bogen, mit dem man sich neuer­dings begrüßt, auch der, in den man rein­niesen soll?“, durfte das Projekt nicht auf der Strecke bleiben, so das Credo des eigenleben-Teams.