ERASMUS: Grenz­über­schrei­tend kochen, Regio­na­lität fördern

In der Woche vom 12. bis 15. November 2018 hörte man am Standort Königs­berger Straße an der Klara-Oppen­heimer- Schule neben deutsch auch italie­nisch, spanisch und englisch auf dem Schulhof und in den Gebäuden. Da fragt man sich weshalb…

Je zehn Studenten aus Meran (Italien) und Valde­penas (Spanien) waren an der Fach­aka­demie für Ernäh­rungs- und Versor­gungs­ma­nage­ment zur Gast, um gemeinsam zu kochen. Dabei galt es zunächst Kosten­pläne zu erstellen, regio­nale, saiso­nale, nach Slow­food-Krie­te­rien produ­zierte Lebens­mittel einzu­kaufen und Rezepte zu recher­chieren. Und das alles in Engli­scher Sprache!

Aber in Klein­gruppen fiel das nach einer kleinen Aufwärm­phase gar nicht so schwer wie gedacht.

Was die Studie­renden im Einzelnen erlebten erfahren Sie hier: